Futur II (ein vollendetes Geschehen in der Zukunft)


Futur II hat drei Bedeutungsvarianten:

1. ein vermutetes Geschehen in der Vergangenheit,

2. ein vermutetes Geschehen in der Vergangenheit mit dem resultativen Charakter und

3. ein vollendetes, zukünftiges Geschehen.

In diesem Blogeintrag erkläre ich die dritte Bedeutungsvariante, die auch "Zukunfts-Futur II" genannt wird.

Das Futur II beschreibt in dieser Bedeutungsvariante künftigen Abschluss einer Handlung. Mit anderen Worten: Zu einem bestimmten Zeitpunkt wird eine Handlung abgeschlossen sein. Die Temporalbestimmung (z. B. morgen, am Montag, bis zum 22. Januar) ist in dieser Bedeutungsvariante obligatorisch!

Und jetzt ein Beispiel:

Bis zum 30. Juni wird der Student alle Prüfungen abgelegt haben.

Der oben angeführte Satz ist leider aus dem Zusammenhang gerissen, was das komplette Verständnis von Futur II erschweren kann. Deswegen versuche ich noch, den Hintergrund kurz zu schildern.

Es ist der 22. Juni. An der Uni gibt es momentan die Prüfungszeit, die zum 30. Juni dauern wird. Der Student hat schon einige Prüfungen bestanden, aber in der kommenden Woche hat er noch drei Examina vor sich. Die Prüfungstermine sind längst festgelegt, deswegen kann man mit Sicherheit sagen, dass der Student alle Prüfungen bis zum 30. Juni abgelegt haben wird.

Ich hoffe, dass ihr das Futur II in dieser Bedeutungsvariante jetzt besser versteht.

#futurzwei #vollendetesgescheheninderzukunft #zukunftsfuturzwei

11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen