Die Subjunktion 'als dass'


In diesem Blogeintrag erkläre ich die Verwendung der mehrteiligen Subjunktion als dass, die den Deutschlernern viele Schwierigkeiten bereitet.

Die Subjunktion als dass leitet vor allem den konsekutiven Nebensatz ein. Der konsekutive Nebensatz gibt an, welche Folgen der im Hauptsatz dargestellte Sachverhalt für etwas oder jemanden hat.

Bei dem konsekutiven Nebensatz mit der Subjunktion als dass bleibt die erwartete Folge wegen eines Übermaßes aus.

Damit ihr die theoretischen Ausführungen besser versteht, führe ich unten ein Beispiel für die Gegenwart (mit Konjunktiv Präteritum) und die Vergangenheit (mit Konjunktiv Plusquamperfekt) an.

Die kleinen Sterne leuchten zu schwach, als dass ich sie mit bloßem Auge sehen könnte.

Die kleinen Sterne leuchteten zu schwach, als dass ich sie mit bloßem Auge hätte sehen können.

Der Übermaß: Die kleinen Sterne leuchten zu schwach.

Die Folge des Übermaßes: der Subjekt kann bzw. konnte die kleinen Sterne mit bloßem Auge nicht sehen.

Wenn ihr immer noch Probleme mit dieser Subjunktion und dem Konjunktiv habt, dann könnt ihr stattdessen den verneinten Konsekutivsatz mit so dass verwenden:

Die kleinen Sterne leuchten so schwach, dass ich sie mit bloßem Auge nicht sehen kann.

Die kleinen Sterne leuchteten so schwach, dass ich sie mit bloßem Auge nicht sehen konnte.

Und zum Schluss noch eine kleine Übung.

Bilde aus den folgenden Sätzen die konsekutiven Nebensätze mit der Subjunktion als dass.

1. Die Kinder sind so aufgeregt, dass sie jetzt nicht schlafen können.

2. Er war so stolz, dass er seinen Fehler nicht zugab.

3. Der Koffer ist so schwer, dass ich ihn nicht heben kann.

#alsdass #subjuntion #sodass #konsekutiv #konsekutivsatz #mehrteiligesubjunktion

6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen