Präfixe fremder Herkunft


In jeder Sprache kommen Elemente aus anderen, nicht unbedingt benachbarten Sprachen vor. So ist es auch im Falle der deutschen Sprache. Ein einzelner Blogeintrag reicht überhaupt nicht aus, um die Fülle der fremdsprachigen Elemente in der deutschen Sprache zu erfassen, deswegen konzentriere ich mich wie gewöhnlich auf ein Teilgebiet. In diesem Blogeintrag sind das Präfixe fremder Herkunft.

Der Terminus Präfix ist ebenfalls fremd und wird in der deutschen Sprache als Vorsilbe bezeichnet. Wenn man keine Ahnung von Latein hat, kann man dank dem deutschen Namen die Bedeutung des Terminus leicht erraten. Es handelt sich nämlich um eine sprachliche Einheit, die vor eine andere sprachliche Einheit gefügt wird.

Präfixe gehören zur Klasse der Wortbildungselemente – d.h. zu den Elementen, dank denen neue Wörter gebildet werden.

Unten eine Einteilung der fremden Präfixe im Deutschen nach ihrer Herkunft:

  • Lateinisch: dis-, in- (il-, im-, ir-), inter-, ko- (kol-, kon-, kor-), post-, prä-, pro-, supra-, trans-, ultra-.

  • Griechisch: -a(n), anti-, ex-, hyper-.

  • Französisch: de(s)-.

Die oben angeführten Präfixe werde ich in separaten Einträgen detailliert beschreiben.

Kennt ihr vielleicht andere fremde Präfixe, die sich im Deutschen etabliert haben?

#präfix #vorsilbe #wortbildungselemente

36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen