Unwort des Jahres (Sozialtourismus)


Unwort des Jahres ist eine sprachkritische Aktion, die 1991 von Prof. Dr. Horst Dieter Schlosser ins Leben gerufen wurde. Jedes Jahr wird ein Wort gewählt, das:

  • gegen das Prinzip der Menschenwürde und der Demokratie verstößt,

  • einzelne gesellschaftliche Gruppen diskriminiert,

  • euphemistisch, d.h. verschleiernd und irreführend ist.

Ihr könnt mehr über die Grundsätze der Aktion, das Auswahlverfahren und die Jury unter dem folgenden Link lesen: http://www.unwortdesjahres.net/ .

Ich will in diesem Blogeintrag die Bedeutung des Wortes Sozialtourismus erklären. Im letzten Jahr wurde dieses Substantiv zum Unwort des Jahres gekürt. Das Substantiv wurde 2013 in der öffentlichen Diskussion um Zuwanderung nach Deutschland von einigen Politikern und Medien in der abwertenden Bedeutung verwendet:

Zuwanderung von Ausländern, die kaum Chancen auf dem inländischen Arbeitsmarkt haben und ausschließlich von den Sozialleistungen profitieren wollen.

Sozialtouristen werden demzufolge diejenigen Einwanderer genannt, die sich nicht darum bemühen, eine Beschäftigung zu finden, sondern nur zum Ziel haben, Sozialleistungen zu beziehen.

#unwort #sozialtourismus

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Präfixe fremder Herkunft

In jeder Sprache kommen Elemente aus anderen, nicht unbedingt benachbarten Sprachen vor. So ist es auch im Falle der deutschen Sprache. Ein einzelner Blogeintrag reicht überhaupt nicht aus, um die Fül