Das Suffix -nis


Das Genus der Substantive kann man manchmal sehr leicht an der Endung (dem Suffix) erkennen. Ich habe mich mit dem Thema in diesem Blogeintrag beschäftigt, wo ihr die Liste der Endungen für jedes Genus nachschlagen könnt. Im heutigen Beitrag nehme ich aber ein besonderes Suffix unter die Lupe: -nis.

Die Substantive, die mit -nis enden, sind entweder Neutra oder Feminina. Leider gibt es keine logische Regel, welche von ihnen den Artikel die und welche das haben. Deswegen bleibt euch nichts anderes übrig als sie einfach einzupauken :) Unten habe ich in der Graphik die wichtigsten Nomen zusammengestellt, die über dieses Suffix verfügen:

Im Deutschen gibt es aber mehr interessante Wörter, die mit -nis auslauten:

FEMININA

Fäulnis, Ödnis, Wirrnis, Bangnis, Trübnis, Düsternis, Kümmernis, Bedrängnis, Bitternis, Säuernis, Beschwernis, Bewandnis, Empfängnis

NEUTRA

Bildnis, Hemmnis, Gleichnis, Wagnis, Schrecknis, Treffnis, Einverständnis, Vermächtnis, Zugeständnis, Verhängnis, Erfordernis, Bekenntnis, Ärgernis, Erzeugnis, Gelöbnis, Vorkommnis, Geschehnis, Eingeständnis, Bündnis

Die Substantive Versäumnis und Besäufnis werden jedoch sowohl mit femininem als auch mit neutralem Genus verwendet (ohne Bedeutungsunterschied).

Unüblich ist auch die Pluralbildung der Nomen mit dem Suffix -nis: Ergebnisse, Ereignisse, Verhältnisse usw. Das s wird verdoppelt und erst danach kommt das e.

Und jetzt könnt ihr euer Wissen in diesem Quiz prüfen! :)

#Nomen #Suffix #nis #Genus

210 Ansichten